Zu unserem Reihenhäuschen gehört auch ein kleiner Garten von 4×6 Metern. Der Garten wird durch einen Weg etwas verkleinert, der sich am Fuße des Gartens befindet.

Diese Übersicht (PDF) zeigt, wie der Garten später einmal aussehen soll. Die im PDF verwendete Abkürzung SFG steht für Square Foot Garden, eine von Mel Bartholomew entwickelte Art zu gärtnern. Auf diese Weise kann auf kleinstem Raum mit sehr geringem Arbeitsaufwand eine ausreichende Ernte gelingen. Mel rät dazu, anfangs kleine Pflänzchen zu kaufen, um einen leichteren Start mit dem Gärtnern im Quadrat zu haben. In den darauf folgenden Jahren können dann nach und nach die eigenen Pflanzen gesät werden. Beim Square Foot Gardening wird darauf geachtet, möglichst wenig Platz zu „verschwenden“ und demnach auch Unkraut kaum eine Chance zu bieten, sich im SFG-Beet zu entfalten. Da man den Boden des SFG nicht betritt, bleibt er locker und aufkommendes Unkraut kann schnell gezupft werden. Ein SFG-Quadrat umfasst exakt 120x120cm bei einer Höhe von 20-25cm. Das SFG-Quadrat wird in 16 kleine Felder zu je 30x30cm aufgeteilt. In jedem Feld kann eine eigene Pflanzenart bewirtschaftet werden.

Die nachfolgend aufgezählten Pflanzen werden im Frühjahr 2012 in den Square Foot Garden I (siehe PDF) gemäß dieses Pflanzplans (ToDo) gepflanzt:

  • Tomaten
  • Paprika
  • Gurken
  • Pflücksalat
  • Kohlrabi
  • Erbsen
  • Ringelblumen
  • Möhren
  • Kapuzinerkresse
  • Petersilie
  • Studentenblumen
  • Buschtomaten
  • Knoblauch
  • Radieschen

Link: Ausführliche Seite zu den Pflanzen.

Square Foot Garden II (siehe PDF) wird überwiegend mit Chilis bepflanzt. Chilis werden platztechnisch wie Paprika behandelt und somit wird genau eine Chili-Pflanze pro Feld gepflanzt.

  • Bird’s Eye Baby
  • Black Cobra
  • Black Scorpion Tongue
  • Black Knight
  • Bulgarian Carrot
  • Bulgarian Eardrop

Das kleine Kräuterbeet lässt uns ebenfalls regelmäßig für die Küche ernten.

  • Schnittlauch
  • Rosmarin
  • Echten Lavendel
  • Thymian
  • Marokkanische Minze
  • Ligurischer Beifuß
  • Zwergcurry
  • Salbei
  • Petersilie (wurde ausgesät)
  • Basilikum (wird noch ausgesät)
  • Oregano (wird noch ausgesät)

Am Ende des Gartens wird ein Holunder seinen Platz einnehmen. Ich freue mich bereits auf den Holunder-Gelee, Holunder-Marmelade, Holunderlikör, Holunderbeersaft, etc. Gute Rezepte werden sicher in einem gesonderten Artikel folgen. Um den Holunder werden später Stauden eine willkommene Nahrungsquelle für z.B. Wildbienen, Hummeln und Schmetterlinge bieten. Doch in diesem Jahr säen wir dort zunächst eine Wildblumen Wiese, welche die Bodenbeschaffenheit verbessern soll.

Weiter geht es hier mit der Bodenbearbeitung.

Share...Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on Pinterestemail hidden; JavaScript is requiredPrint this page